Filmbesuch "Blut muss fließen"

Studierende besuchten den Film von Peter Ohlendorf und sprachen mit dem Regisseur.

Filmbesuch "Blut muss fließen"

Am Donnerstag den 09.03.2017 besuchten einige Studierende im Rahmen der Wahlfächer „Politische Bildung“ und „Medienethik“ gemeinsam mit Frau Scheller die Filmvorstellung „Blut muss fließen“ in der Kapellenschule Augsburg. Die Veranstaltung wurde über die Stadtschülerverwaltung ins Leben gerufen und ermöglicht.

Der Film zeigte eine interessante Dokumentation über die rechtsextreme Szene in Deutschland, deren wachsende Ausbreitung und deren verbotene, aber dennoch meist im Geheimen organisierte Konzerte und Treffen. 

Nach der rund 60- minütigen Filmvorstellung gab es gemeinsam mit den Schülern der Kapellenschule eine Fragerunde mit dem Regisseur des Films Peter Ohlendorf.  Hierbei wurde vor allem über die Undercover-Recherche und deren Risiken gesprochen.

Nach der eigentlichen Veranstaltung kamen die Studierenden im Plenum zusammen, sprachen über ihre gewonnenen Erkenntnisse und wie man diese in Bezug zum beruflichen Alltag setzen kann. Vor allem die präventive Arbeit war hierbei ein wichtiger Gesprächsinhalt. Der Regisseur Peter Ohlendorf war auch hier anwesend und gab den Studierenden die Möglichkeit weitere und vor allem spezifischere Fragen zur aktuellen Situation im Bereich des Rechtsextremismus und der Neonazi-Szene in Deutschland zu stellen. Auch Linksextremismus und religiöser Extremismus wurden thematisiert.

Es war ein sehr interessanter Vormittag, an welchem alle Beteiligten viele neue Erkenntnisse gewannen, diese werden nun im Unterricht als Grundlage zur Weiterarbeit genutzt.

Tamara Hihler, 2C