„All you can eat“

Das Junge Theater war am 22.1.2019 zu Besuch an der FAKS.

„All you can eat“

„All you can eat“ hieß es im heutigen vernetzten Unterricht der Faks. Das leckere Buffet serviert von Pascale Ruppel und Matthias Guggenberger aus dem Hause Junges Theater Augsburg. Das vorgeführte Forumtheaterstück behandelte in mehreren Szenen die Themen Ernährung, Körper und Selbstbewusstsein.

Als Ralf (M. Guggenberger) eines Tages in den Spiegel blickte, war er ganz erschrocken darüber, was er darin zu sehen bekam. Über die Jahre hatte er durch fettreiche Ernährung und mangelnde Bewegung einen „Brauereipferdhintern“ und auch einen Bauch, so massig wie ein Rucksack, bekommen.
Ritas (P. Ruppel) Bemerkungen führen Ralf dazu, sich seinen körperlichen Problemen zu stellen und diese in die Hand zu nehmen. Als er dann aber einen Rückfall durchlebt, wird deutlich, dass die Probleme der falschen Ernährung und körperlichen Untätigkeit viel tiefer gehen. Die Psyche und das Gemüt des Menschen wirken sich rapide auf den Körper des Menschen aus.

JUNGES THEATER

Die anpassungsfähigen Schauspieler öffneten ihr Stück während der Szenen und gingen auf das Publikum ein. Dieses war gefordert, ihre eigenen Ideen und Wünsche miteinzubringen. Doch die Umsetzung erfolgte dann nicht nur durch die Akteure, auch Zuschauer wurden auf die Bühne gebeten, um mittels Improvisationen ihre Gedanken zu äußern.

„Ein ernstes Thema lustig rüberbringen“, so beschreiben die beiden Schauspieler in einem kurzen knackigen Satz ihr Theaterstück. Das haben Pascale und Matthias sehr erfolgreich umgesetzt. Uns allen hat die Vorführung und die Spielweise hervorragend unterhalten.

Image_7c60ef7b6497339917fa4204285b360f.jpeg